Aktuelle Termine

Derzeit sind keine aktuellen Termine eingetragen...

ältere Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Unwetterwarnungen


Einweihung LF 20 16


Kraichgau statt Moskau:

Feuerrotes Traumauto zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung

Zum regelrechten Schnäppchenpreis von rund 239.000 Euro konnte jetzt die Östringer Stadtfeuerwehr ihren Fuhrpark mit einem sehr leistungsfähigen Löschgruppenmobil der Kategorie LF 20/16 ergänzen. Das allradgetriebene Einsatzfahrzeug war beim Hersteller Iveco Magirus ursprünglich von der Moskauer Stadtfeuerwehr geordert worden, fand dann aber nach einer Modifizierung der Bestellung aus Russland als neuwertiges Vorführfahrzeug den Weg in den Kraichgau.

 

Bei der Feuerwehrabteilung Östringen, die Ersatz für einen mittlerweile 25 Jahre alten und stark reparaturanfällig gewordenen Löschwagen benötigte, hatte man sich im vorigen Herbst bereits auf die Beschaffung des kleineren Typs LF 10/6 verständigt, als Stadtfeuerwehrkommandant Jürgen Bordt Anfang November von dem plötzlich frei gewordenen und zu äußerst günstigen Konditionen verfügbaren Fahrzeug der nächsthöheren Klasse erfuhr. Weil das in den Blick genommene Auto deutschlandweit angeboten wurde, war höchste Eile geboten, aber in Östringen reagierte man am schnellsten und hatte schon knapp drei Wochen später den zum Kauf erforderlichen Gemeinderatsbeschluss unter Dach und Fach. „Vom Rathaus erhielten wir umgehend und ganz unbürokratisch grünes Licht, die besondere Offerte näher unter die Lupe zu nehmen“, dankte Jürgen Bordt jetzt bei der feierlichen Übergabe des Einsatzwagens vor allem Bürgermeister Walter Muth für die vertrauensvolle Kooperation bei der Beschaffung. Auch für die Stadtkasse lohnte sich die Sache, denn neben dem Sonderrabatt des Herstellers gab es wegen der leistungsstärkeren Fahrzeugkategorie auch einen Aufschlag bei den Landeszuschüssen, die nicht zuletzt dank der nachhaltigen Unterstützung durch Kreisbrandmeister Thomas Hauck schließlich mit 91.000 Euro zu Buche standen. Am Ende kam das mit einem 2.700 Liter großen Löschwassertank, einer leistungsfähigeren Feuerlöschkreiselpumpe, einer zweiten Pumpe zur Wasserschadensbekämpfung, einem Schaummitteltank und umfangreicherer Beladung ausgestattete und mit 250 Pferdestärken motorisierte LF 20/16 damit sogar deutlich günstiger als das in Östringen zunächst eingeplante kleinere LF 10/6, das obendrein wohl erst Mitte 2011 ausgeliefert worden wäre.

 

„Wegen der großen Bandbreite ihrer Einsätze, darüber besteht auch im Gemeinderat Einigkeit, muss unsere Feuerwehr zeitgemäß ausgerüstet sein“, hob Bürgermeister Muth bei der Vorstellung des neuen Einsatzwagens hervor, der auch im Alarmierungsplan für den Unterkreis Kraichgau eine wichtige Rolle spielt. Der Rathauschef rief in Erinnerung, dass Östringen allein in den finanzwirtschaftlich nicht einfachen letzten Jahren rund 780.000 Euro in den Fuhrpark der Stadtfeuerwehr investiert hat.

 

Während die Ortsgeistlichen Edgar Grimm und Markus Kempf bei der Feierstunde den Segen Gottes für die künftigen Einsätze des neuen Löschfahrzeugs und seiner Besatzung erbaten, konnte Abteilungskommandant Andreas Haßfeld bei der Präsentation des „feuerroten Traumautos“ vermelden, dass das Löschmobil seit seiner Ankunft in der Kraichgaustadt seine Leistungsfähigkeit schon bei acht Alarmfällen unter Beweis gestellt hat.

 

Bei der von der Nachwuchsband Razz-Fazz der Jugendmusikschule umrahmten Einweihung durfte sich Haßfeld über die Glückwünsche des Feuerwehrfördervereins und dessen Präsent in Gestalt eines Leinenbeutels sowie auch über die Anwesenheit zahlreicher Abordnungen von Feuerwehren aus der Nachbarschaft freuen, die damit ein deutliches Zeichen der Verbundenheit innerhalb des Unterkreises Kraichgau sowie über die Kreisgrenze hinweg setzten. Die weiteste Anreise hatten die Gäste von der Partnerwehr aus dem sächsischen Schkeuditz, mit der die Östringer Floriansjünger seit 20 Jahren freundschaftliche Kontakte pflegen.

 

(22.02.2010 / Braunecker)

 

schluesseluebergabe_2

 

 

schluesseluebergabe_1





alle Berichte anzeigen